Filstal

Gestaltung von Stationen entlang der “Route der Industriekultur im Filstal“

Ort:                                    Filstal (Plochingen – Göppingen – Geislingen – Wiesensteig)
Zeit:                                   01/2014 – 04/2015
Auftraggeber:                    Verband Region Stuttgart

Ausgehend von der Konzeption zum Landschaftspark Fils wurde die Route der Industriekultur im Filstal im Jahr 2013 vom Verband Region Stuttgart in Zusammenarbeit mit den 16 Gemeinden des Filstals auf den Weg vom gebracht. Rückgrat der Routenkonzeption ist der flussbegleitende Filstalradweg.
Die „Stationen“ entlang der Radstrecke bieten Informationen zur Industrialisierung des jeweiligen Ortes und Aufenthaltsmöglichkeiten für Besucher. Sie begleiten die Besucher durch das Filstal, denn sie sind durch die modulare aber einheitliche Gestaltung überall wiedererkennbar.

Wie ein Gleisabschnitt bildet eine langgestreckte Plattform die Grundform der „Station“. Diese wird quer mit Informationsstelen, Bänken und Fahrradbügeln bestückt. Die Auswahl und Anzahl der Elemente ist dabei vom Umfang der dargestellten Information und den örtlichen Gegebenheiten abhängig. Eine Standardvariante wurde mit zwei Informationsstelen, zwei Hockerbänken und drei Fahrradbügeln konzipiert.

Kuchen_eigenes Foto kopie Station Bad Ditzenbach_Weidenbacher Kopie Plochingen Foto Weidenbacher KopieÜbersichtskarte_Abbildung Verband Region Stuttgart