Kita Hohewartstraße

Außenanlagen Kindertagesstätte Stuttgart-Feuerbach


im Auftrag der Landeshauptstadt Stuttgart in Zusammenarbeit mit D‘Inka, Scheible, Hoff mann Architekten, Stuttgart

Ort:                              Stuttgart (D)
Zeit:                             2011 – 2015
Auftraggeber:              Landeshauptstadt Stuttgart

Auszeichnung “Beispielhaftes Bauen Stuttgart 2011-2015″

Der bestehende Kindergarten in der Hohewartstraße 100 wird erweitert. Ein Neubau einer Kindertagesstätte für 4 Gruppen entsteht an der Hohewartstraße auf dem südlichen, bisher ungenutzten Grundstücksteil. Das gesamte Grundstück weist eine belebte Topografie auf. Es fällt entlang der Hohewartstraße, ab auch nach Norden zum Bestandskindergarten ab. Der Neubau schneidet sich insbesondere im Westen in das bestehende Gelände ein. Die Außenanlagen des Kindergartens werden unter Berücksichtigung der topografischen Situation, der Gestaltungssprache der Architektur des Neubaus und der Nutzungsanforderungen zum Neubau hin erweitert.
Die Gestaltung der intensiv genutzten, unmittelbar an den Neubau angrenzenden Flächen folgt der Gestaltungssprache der Architektur. Die Flächen und Einfassungen schaffen orthogonale Räume, die sich am Gebäude ausrichten. Westlich und nördlich wird der Neubau von einer ebenen befestigten Bewegungsfläche gerahmt, die z. B. das Befahren mit Spielfahrzeugen ermöglicht und als Verteiler in die verschiedenen Spielbereiche wirkt. Geplant ist ein im Läuferverband verlegter Plattenbelag, der auch in den offenen Bereichen des Gebäudes Verwendung findet, so dass ein fließender Übergang zwischen Gebäude und Freiraum entsteht.
Im Norden dieser rahmenden Flächen und Kanten folgen unbefestigte Spielbereiche, die in den Bestand übergehen, weicher ausgeformt sind und eine freiere Anordnung von Spielelementen ermöglichen.

NW: Totale + SpielbereichW: Fassade + Spielbereich