Barsinghausen

Wettbewerb Hauptgeschäftsbereich Barsinghausen

Ort:                              Barsinghausen (D)
Wettbewerb:                2010 | Anerkennung

Stadtparkett Barsinghausen – Aufwertung durch Zurückhaltung
Die heutige Fußgängerzone ist durch häufige Belagswechsel und Höhensprünge zu kleinteilig und unruhig gestaltet und in vielen Bereichen übermöbliert. Städtebauliche Stärken wie die abwechslungsreiche Raumabfolge der Fußgängerzone mit Aufweitungen und Verengungen, Vor- und Rücksprüngen kommen dabei nicht zur Geltung. Architektonische Sehenswürdigkeiten wie die Klosterkirche oder das Rathaus wirken abgehängt und tragen kaum zur Belebung der Fußgängerzone bei.
Der Entwurf vertraut auf die Kraft eines homogenen hochwertigen „Stadtbodens” , der sich – einem Parkettfußboden gleich – gestalterisch zurücknimmt und so die architektonischen und städtebaulichen Qualitäten in Szene setzt. Gleichzeitig soll der Stadtraum durch wenige, aber gezielt gesetzte Stadtmöbel bereichert werden.

4 Perspektive12 Gesamtplan2Titelplan45-1 Schnitt5-2 Schnitt