Duhamel

Städtebauliche Vertiefung Tagesanlage Ensdorf-Duhamel

Ort:                                      Ensdorf
Wettbewerb:                        2015 | 3. Preis mit PPAS Pesch Partner Architekten Stadtplaner

Der Bergwerksbetrieb Duhamel und dessen Halde mit über 75 ha Grundfläche sperren die Verbindungen zwischen Ensdorf – Fraulautern, Saar – Stadtwald Fraulautern/ Hülzweiler Höhe ab. Die naturräumlichen und interkommunalen Bezüge sind gestört. Ziel des hier vorgestellten Konzepts ist es, den Standort der Tagesanlage aus seiner Isolation herauszuführen und mit seiner Umgebung und seinen Nachbarn neu zu vernetzen.

Landschaftsbänder
Den Ersten Ansatz bilden die Landschaftsbänder, die dem Entwicklungsband einen starken Rahmen geben und die übergeordneten Naturräume unmittelbar miteinander verknüpfen.

Der „Wiesenpark“ entwickelt sich auf der ehemaligen Gleistrasse entlang des Haldenfußes. Er wird über den Loop direkt in das übergeordnete Netz an Spazierwegen angebunden
Platzflächen
Herzstück der gesamten Anlage bleibt der „Förderplatz“ mit dem historischen Kesselhaus, dem Fördermaschinengebäude und dem weithin sichtbaren Förderturm. Als Tableau erhalten die historischen Gebäude eine große Platzfläche mit durchgängigen Belag.

Pocket-Park
Die Fläche des ehemaligen Schlammweihers kann nicht bebaut werden und wird als Pocket-Park in der Bebauungsstruktur entwickelt. Es entsteht ein kleiner landschaftlich gestalteter Park mit aufgelockertem Baumdach. Für die zukünftigen Anrainer können hier spezifische Nutzungsangebote geschaffen werden.

Duhamel Aufsicht 1 500

Perspektive 1 Perspektive 2