Erlangen

Beschränkter Ideen- und Realisierungswettbewerb  Zentrum für angewandte Sportwissenschaft und Technologie sowie Neubau einer Vierfachsporthalle

Ort:                                      Erlangen- Saar
Wettbewerb:                        2014 | 2. Preis mit bfa I büro für architektur

Die bestehende Baumreihe an der Hartmannstraße wird zur Doppelreihe ergänzt wodurch der Festplatz eine klar definierte Raumkante erhält. Vorhandene Grünstrukturen am Nord- und Ostrand des Festplatzes werden durch standortgerechte Gehölze behutsam ergänzt und bilden einen vegetativen Puffer zu den ökologisch sensiblen Flächen des angrenzenden Naturschutzgebietes. Bestehende Fußwege aus dem NSG werden über locker gesetzte Durchlässe im Gehölzrahmen an die Platzfläche angebunden. Der Festplatz / Parkplatz ist an seiner südwestlichen Ecke über eine kombinierte Ein- und Ausfahrt an die Hartmannstraße angebunden. Ein großzügig dimensioniertes Belagsband zwischen der Platzfläche und den Neubauten empfängt den Besucher und fungiert als Verteiler, an welchem die Haupteingänge der einzelnen Gebäude angehängt sind. Der Bereich zwischen Halle und Hartmannstraße wird als großzügige Pflasterfläche ausgeführt und mit locker gesetzten rotlaubigen “Prunus Cerasifera” bepflanzt. Ein drei Meter breiter Asphaltweg verläuft um die Halle und verbindet die Seiteneingänge der Halle mit dem bestehenden Sportplatz im Süden des Planungsgebietes.

 

Aufsichtsplan 1_500Aufsichtsplan 1_200exterior_cam05.jpg