Grüne Mitte Neckarpark

Grüne Mitte NeckarPark

Ort:                    Stuttgart (D)
Wettbewerb:      2013 | 1. Preis

Auf dem ehemaligen Gelände des Cannstatter Güterbahnhofs soll ein lebendiger neuer Stadtteil in Stuttgart entstehen.
Der Städtebauliche Entwurf gibt eine klare Gliederung in Blockstrukturen vor und knüpft damit an das bestehende Veielbrunnenviertel an. Nach Osten wird die Körnung der Bebauungsstrukur gröber und bindet an die großflächigeren Nutzungen im Südosten an.
Die Grüne Mitte besetzt die Nahtstelle zwischen Bestand und Neubau, zwischen kleinteiligen und
größeren Strukturen. Damit werden unterschiedliche Bereiche miteinander verwoben. Wege nach
Süd, West, Nord und Ost queren die Grüne Mitte. Die Anbindung an den Cannstatter Wasen ist
genauso gegeben wie an das Veielbrunnen- und das Seelbergviertel. Gleichzeitig wird auf das Innere des Quartiers fokussiert. Park und Platz geben dem neuen Quartier ein Antlitz.
Mit der geometrischen Struktur des Städtebaus sind auch Form, Ausrichtung und Größe des
Quartiersparks vorgeben: Ein lang gestrecktes Rechteck, das an drei Seiten von einer klaren
Baukante begrenzt wird. Ziel des Entwurfes ist es, dieser Mitte einen selbständigen Charakter zu
geben, der sie unverwechselbar macht. Ein Gesicht, das auf den gesamten Stadtteil ausstrahlt. Ziel ist es, für die Menschen, die hier zukünftig leben und arbeiten einen Ort zu schaffen, an dem sie sich gerne aufhalten.
siehe Umweltberichte Neckarpark, Masterplan Neckarpark

Perspektive1466237 Blatt2466237  Blatt3