Jägerhofkaserne 2017

Realisierungswettbewerb Konversion Jägerhofkaserne-Ludwigsburg

Ort:                                Ludwigsburg

Wettbewerb:                  Anerkennung | 2017

Städtebau
Die Kaserne stellt die Grenze zwischen größeren Baustrukturen und kleinteiligeren Wohnbebauungen im Osten dar. Mit ihrer Konversion wird die für Ludwigsburg typische Struktur des Baublockes gestärkt und es entsteht ein offenes und lebendiges Wohnquartier. Es entsteht das Bild eines perforierten Ringes mit freistehenden Punkthäusern im Innenbereich.Die historische Identität des Ortes wird gestärkt indem die vier ursprünglich vorhandenen Mannschaftsgebäude baulich ablesbar gemacht und kontrastierend ergänzt werden.
Erschließung und Struktur
Die ehemalige Erschließung wird umgewandelt. Die Gebäude im Blockrandbereich werden jeweils straßenseitig erschlossen und sind als Zwei-Drei- und Vierspännertypen organisiert. Dadurch erfährt der öffentliche Straßenraum eine Aufwertung. Die Einzelgebäude im Blockinnenbereich werden durch ein öffentlich  erschlossen und sind mit dem Umfeld gut vernetzt. Die KITA wird im EG des ehemaligen DRK-Gebäudes mit östlich angrenzendem Freibereich eingerichtet. Mehrmals sind gewerbliche Nutzungen vorgesehen, die das Modell Wohnen und Arbeiten ermöglichen.

17JKL-Layout

17JKL-Layout 17JKL-Layout