Nicht offener Realisierungswettbewerb Goethestraße Lahr

Nicht offener Realisierungswettbewerb Goethestraße Lahr

Ort:                          Lahr (D)
Wettbewerb:            2012 | Ankauf mit Bez + Kock, Stuttgart

Der Hof des Gebäudeensembles schließt die Freiflächen der Bergstraße 35 und der Friedhofsstraße 10 und 12 ein. Der Block wird in Nordsüdrichtung entlang der Neubauten für Fußgänger erschlossen und spiegelt mit einer Abfolge von Hofterrassen das Thema der neuen Bebauung wider. Die Terrassen unterscheiden sich im Grad der Intimität, bedingt durch ihre jeweilige Größe und unterstützt durch die Gestaltung.
Im Süden befindet sich zunächst ein kleiner geschützter Spielbereich im Hof der Eigentumswohnungen des ersten Bauabschnitts. Auf der nördlich angrenzenden Terrasse wird ein Aufenthaltsbereich mit Sitzgelegenheiten für eine gemeinschaftliche Nutzung und als Nachbarschaftstreff angeboten. Zwischen den Eigentumswohnungen und dem dritten, nördlichen Bauabschnitt weitet sich der Hof und bezieht die Bestandsgrünfläche ein. Sie wird mit Gehölzpflanzungen zum Nachbargrundstück hin eingefasst und bietet als gemeinschaftlicher Garten auch Möglichkeiten zum freien Spiel und Aufenthalt im Grünen. Das Dach der bestehenden Tiefgarage schließt über einen geringen Höhensprung an den in Nord-Süd Richtung verlaufen Erschließungsweg an. Die große zuvor eintönige Fläche wird mit einem leicht erhöhten Plateau in der Wiesefläche gegliedert. Auf dem Plateau lädt neben Spielangeboten auch ein in einem Hochbeet mit Sitzkante eingefasster Kleinbaum zum Aufenthalt ein.

 631248_plan11lage631248_plan21631248_plan22