Realisierungswettbewerb, Grundschule Europaviertel mit Kindertagesstätte und Sporthalle

Realisierungswettbewerb, Grundschule Europaviertel mit Kindertagesstätte und Sporthalle

Ort:                                      Frankfurt am Main
Wettbewerb:                        2016 | 3. Preis

Der Neubau der Europaschule integriert sich stadträumlich wie auch maßstäblich in die vorhandenen Strukturen und zeigt sich in Ausdruck und Geste als Bildungseinrichtung. Gegliedert ist der Entwurf in dreierlei Funktionsbereiche welche zu einer städtebaulichen Figur zusammengefasst werden. Diese drei Bereiche der Grundschule, der Kindertageststätte und der Turnhalle ermöglichen wertvolle Verbindungen und Synergien der unterschiedlichen Nutzer. Eine bewegte Höhenentwicklung im Gelände sorgt für klare nutzungsräumliche Trennungen zwischen Pausenhof, Kindertagesstätte und Schulgebäude. So ist Beispielsweise die Turnhalle um ein Geschoss eingegraben und ermöglicht durch seitliche Pergolabauwerke geschützete Pausenhofflächen auf dem Dach. Die Sportlächen im norden betten sich selbstverständlich in die bestehende Grünstruktur ein und die westlichen Pausenhofflächen verzahnen sich mit dem Gleisfeldpark. Erschlossen wird das Gebiet über die Pariser Straße.

Lageplan

Aufsicht

Perpektive

Schnittansicht

Schnittansicht