Realisierungswettbewerb Neubau der Kreuzschule in Regensburg

Realisierungswettbewerb Neubau der Kreuzschule in Regensburg

Ort:                                      Regensburg
Wettbewerb:                        2016 | 4. Preis mit lamott + lamott Architekten bda Stuttgart

Der neue Schulbaukörper löst sich als solitärer, im Äußeren frei geformter und nicht geometrisierter Baukörper von der indifferenten Struktur der Kontextbebauung und schafft einen einprägsamen Ort im neuen Stadtfeld. Zwischen bestehender Wohnbebauung im Norden und der neuen Schule gestalten neue Wohngebäude als Punkthäuser einen moderaten filterartigen Übergang. Die neuen Wohnhäuser, das Hochhaus und die Sporthalle bilden eine neue räumliche Textur als Fassung für die Schule.
Die freie Gebäudefigur lässt den umgebenden Freiraum organisch um die Schule fließen.
Der Freiraum gliedert sich dabei in einen großzügigen, U-förmigen „Grünen Rahmen“, der die Schule nach 3 Seiten schützend umgibt und einen befestigten Platz, der die Mitte des Schulareals und dessen Eingang von Westen her ausformuliert.

Lageplan Schnitt Schnitt2